Ein Pullover der nicht mehr gefällt. Jeans, die den Kindern zu klein geworden sind. Egal, wovon Sie sich trennen möchten: Bringen Sie dem Deutschen Roten Kreuz Ihre Kleiderspende und unterstützen Sie damit andere Menschen.

Foto: Eine ehrenamtliche Seniorin in der Kleiderkammer hält einen  Stapel Kleidung und der Hand.

Foto: A. Zelck / DRK

Das DRK sammelt kontinuierlich gebrauchte Kleidung und Textilien, um diese an bedürftige Menschen weiterzugeben. Die Sachen können direkt in den DRK-Kleidercontainern und den DRK-Kleiderkammern abgegeben werden.

Es wird mehr gebrauchte Kleidung gespendet, als an bedürftige Menschen weitergegeben werden kann, leider werden auch immer wieder nicht mehr tragbare oder kaputte Kleidungsstücke in unsere Container engeworfen. Ihre Spende kommt dennoch einem guten Zweck zugute! Wir geben den Überschuss an Kleidung und beschädigte Kleidungsstücke an Recyclingfirmen weiter.

Die Erlöse aus den Kleidersammlungen kommen den sozialen Projekten unserer Bereitschaft zugute.

Welche Kleidung kann gespendet werden?

  • Damen, Herren- und Kinderbekleidung
  • Strümpfe, Socken und Unterwäsche
  • Wolldecken, Wollsachen, Federbetten
  • Hüte, Pelze, Schuhe, Kinderwagen
  • Haushaltswäsche aller Art, Fahrräder

Muss die Kleidung gewaschen sein?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich, wenn die gespendete Kleidung so sauber ist, dass man sie nur noch sortieren und dann an die Bedürftigen weitergeben kann. Deshalb möchten wir Sie bitten, nur saubere und heile Kleider- und Sachspenden zu spenden! (Es ist nicht unbedingt nötig, die Kleidung vorher zu waschen, jedoch sollte sich die Kleidung in einem Zustand "relativer" Sauberkeit befinden...)

Was passiert mit der Kleidung?

Den größeren Teil, meist beschädigte Textilien und nicht mehr tragbare Textilien, gibt das Rote Kreuz an eine Verwertungsgesellschaft, die die wertvollen Rohstoffe weiterverarbeitet. So entstehen zum Beispiel Fußmatten, Autositzbezüge oder Putzlappen.

Fünf Prozent der gesammelten Kleidung werden in zentralen Katastrophenschutzlagern nach Klimazonen getrennt bereit gehalten.

Leider landen viele Tonnen gebrauchte Kleidung im Hausmüll, vergrößern den Müllberg und stellen eine Belastung für die Umwelt dar. Denn vielen Bundesbürgern ist nicht bekannt, dass Textilien mit synthetischen Stoffen wie Polyester oder Polyamid laut deutschem Abfallgesetz als Sondermüll einzuordnen sind.

Mit dem Erlös kann das DRK die Jugendarbeit, den Suchdienst, die Kleiderkammern selbst oder unsere ehrenamtlichen Bereitschaften unterstützen, wie zur Anschaffung von Ausrüstung, die im Katastrophenschutz benötigt wird.

Wer erhält die Kleidung?

  • Sozialhilfeempfänger
  • Nichtsesshafte, wohnungslose Menschen
  • Asylanten
  • Menschen in akuten Notlagen

Wo können die Kleiderspenden abgegeben werden?

An unserer Garage steht Ihnen ganztätig ein Container zur Verfügung, welcher regelmäßig geleert wird. Sie finden den Container an folgender Stelle:

Krankenhausstraße 2
50170 Kerpen-Buir

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Bereitschaft Buir-Manheim

Birkenweg 28
50170 Kerpen

Tel.: 0162 210 447 2
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!